Interview 2 mit Elly und Shaka!

Das Blattler Grat konnte Elly wieder vor das Mikrofon bekommen:
(13.05.2021)

Blattler Grat:                 „Cinderella, schön Sie wieder bei uns im Interview zu haben. Unsere Leser sind schon sehr gespannt zu erfahren, wie Ihr Honeymoon-Ausflug verlaufen ist!“

Kuscheliger Platz am Kachelofen

Elly:                             „Oh, wirklich aufregend und spannend, wir sind zwei Mal nach Thüringen gefahren. Eine wirklich lange Autofahrt für einen Hund.“

Blattler Grat:                 „Wirklich? Zwei Fahrten? Hört sich nach einem Abenteuer an, erzählen Sie bitte mehr.“

Elly:                             „Also begonnen hat es damit, dass ich beim Gassi so ziemlich alle Rüden, denen ich begegnet bin, richtig heiß gemacht hab, so dass der Tierarzt sich das angeschaut hat. Dort traf ich auf einen hübschen Collie, hui, wir haben auch gleich heftig geflirtet …. und zwar so heftig, dass die Tierärztin meinte, es wird Zeit, dass ich ganz schnell meinen Deckrüden kennenlerne.“

Blattler Grat:     „Also Elly, Sie verdrehen den Jungs ganz schön den Kopf, kein Wunder so wie Sie aussehen …“

Sehr hübsch

Elly:     „Ja, sehr aufregend. Wir sind dann schnell nach Thüringen gefahren.
Als wir ankamen traf ich Hannes, ein sehr netter höflicher junger Elo.
Wir haben gespielt und ein bisschen geflirtet, aber mehr war eigentlich nicht.“

Blattler Grat:                 „Ach Elly, unsere Leser wären sehr an Details interessiert.“

Elly:                             „Nun, mehr wäre indiskret, ich muss als Elo-Dame auf meinen Ruf achten. Aber lassen Sie es mich so sagen, Hannes ist ein junger, sehr attraktiver Kerl und wir haben uns sehr gut verstanden.
Ich war beim ersten Besuch nur 2 Tage dort. Wirklich ein schöner toller Garten, mit Teich, mit Fröschen und sogar Hasen gab es.
Ständig waren Handykameras auf uns gerichtet und alles wurde dokumentiert … man fühlte sich in jedem Augenblick beobachtet. Sogar bei der Rückfahrt haben uns Paparazzi aufgelauert. Als wir nach Hause gefahren sind bin ich im Auto dann von so einem komischen roten Kamerablitz aufgewacht, hmmm, sehr seltsam.“

Blattler Grat:                 „Roter Blitz? Ach, ich ahne … “

Elly:                             „Nun ich musste zu Hause dann zu einer anderen Tierärztin, wie so oft in letzter Zeit. Die meinte wohl, dass es zu früh war, mich den Rüden vorzustellen.“

Blattler Grat:                 „Sie sind dann noch einmal gefahren? “

Elly:                             „Ja, einen Tag später, wieder ins Auto und ab nach Thüringen.
Es hatte gehagelt und geregnet als wir ankamen. Trotzdem eine schöne Zeit, ich hab mich mehrere Tage nur vergnügt. Die Aufregung unserer Besitzer war förmlich zu spüren!“

Blattler Grat:                 „Wow …“

Elly:                             „Eine wunderschöne Zeit, aber auch anstrengend, spielen, flirten, gutes Essen und zwischendurch ein bisschen schlafen. Ich traf dann auch noch den Gino. Hui, der Papa vom Hannes. Also so sein Süßer … bitte entschuldigen Sie, aber Gino hat sogar bei einem Casting für Elo’s eine Urkunde bekommen. Hach, ich war über beide Ohren verliebt. Im Gino steckt auch noch ein bisschen Eurasier. < entzückter Blick >“

Blattler Grat:                 „Oh Elly, sie haben sich verliebt, das seh ich an ihrem Blick!“

Elly:                             „Also bitte! Aber Gino ist ein wundervoller Elo, da nicht schwach zu werden …  “

Blattler Grat:                 „Nun möchte ich Ihnen aber schon die entscheidende Frage stellen:
Bekommen Sie Welpen?

Elly:                             „Hier ein ganz klares: Ich weiß es nicht! Wir waren natürlich wieder beim Tierarzt, aber der konnte auch noch nichts sagen. Glauben Sie mir, das war in den letzten Tagen die meistgestellte Frage. Sie glauben gar nicht, wie oft und lange zurzeit telefoniert wird.“

Blattler Grat:                 „Oh, wann werden Sie es denn erfahren?
Dürfen wir exklusiv darüber berichten?“

Elly:                             „Nun, einige Tage oder so, werden Sie und Ihre Leser sich noch gedulden müssen. Die Kommunikationsstrategie möchte ich bitte mit meiner PR-Agentur absprechen. “

Blattler Grat:                 „Verstehe, wir bleiben aber dran, liebe Leser!
Wie geht es Ihnen sonst so?“

Elly:                             „Ich musste mich erst mal von den Strapazen erholen.
Bin etwas müde und genieße es, nahe bei meinen Zweibeinern zu sein.“

Ein Sonnenbad

Blattler Grat:                 „Ach, würden Sie bestätigen, dass Sie kuscheliger geworden sind?“

Elly:                             „Ja, so könnte man es ausdrücken. <seufz>“

Blattler Grat:                 „Oh, ja, das sieht man. Ich habe auch bemerkt, dass Sie sich verändert haben, etwas ruhiger, sehr ausgeglichen.“

Bitte nicht stören

Elly:                             „Danke, ich muss mich jetzt aber verabschieden, das Abendessen …

Blattler Grat:                 „Danke Elly, dürfen wir Sie wieder zum Interview einladen, wenn Sie vom Tierarzt kommen? “

Elly:                             „Gerne, so nun los, die beiden Kater fressen schon, ich muss jetzt … “

Blattler Grat:     „… und weg ist sie, … wir bleiben dran liebe Leser!
Ah, da ist Shaka, versuchen wir noch ein paar Info’s von Elly’s Freundin zu bekommen. Shaka, hallo, dürfen wir ihnen ein paar Fragen zu Elly stellen?

Shaka:                         „Gerne, aber ich werde nicht indiskret sein. Wir beide Damen haben Geheimnisse und die können wir bewahren!“

Zwei wie Pech und Schwefel

Blattler Grat:                 „Wie geht es Elly, hat sie sich verändert? Wird Sie Welpen bekommen?

Shaka:              „Also bitte, diese Frage kann ich Ihnen nicht beantworten, Elly wird es erst nächste Woche erfahren. Aber eines kann ich Ihnen sagen: Elly ist schon etwas ruhiger geworden. Sie tobt nicht mehr so viel. Und schlafen tut Elly noch lieber als früher. “

Lasst mich träumen

Blattler Grat:                 „Ach, Sie hat sich also verändert? “

Shaka:              „Nun ja, Elly ist immer noch so liebenswert und freundlich wie eh und je, aber halt etwas ruhiger. Nicht mehr so quirlig wie noch vor ein paar Wochen.“

Blattler Grat:                 „Sehr interessant, würden Sie uns verraten, ob … “

Shaka:              „Nein, mehr Details gibt’s jetzt nicht mehr <Wuff, knurr> Ich muss auf den guten Ruf von Elly aufpassen! Ich hab schon in der Hundespielstunde auf meine Elly aufgepasst!
Guten Tag noch … “

Blattler Grat:                 „Oh, liebe Leser, wir sehen, dass Shaka eine strenge Hundedame ist. Sehr fürsorglich, das respektieren wir natürlich, aber wir bleiben dran. Bis nächste Woche!“